Psychoterror mit Abofallen – Die BDP GmbH informiert


Kostenlose Anmeldungen im Internet sind für viele User so üblich, dass Sie schon routinemäßig Namen, Adresse und Passwort eingeben, um einen Service zu nutzen, der ganz speziell auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist. Doch Vorsicht ist geboten: Manchmal lauert hinter einem scheinbaren Gratis-Angebot eine fiese Abzocke.

Die Betreiber solcher Seiten bewegen sich in erster Linie auf dem Bereich der kostenlosen Service-Angebote, die im Internet üblich sind. Häufig ähneln die Seiten auch den vergleichbaren Portalen. Auch auf wirklich kostenlosen Serviceportalen muss man sich häufig zunächst registrieren, auch hier muss man seine Zustimmung zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen geben. Der entscheidende Unterschied ist, dass sich bei der Abofalle in diesen AGB die Angaben über Kostenpflicht und Höhe des Monats- bzw. Jahresbeitrages befinden. Lesen Sie weiter auf  www.bdp-gmbh-verbraucherschutz.de/betruegerische-angebote/abofallen.html

Advertisements

Schlagwörter: , , ,


%d Bloggern gefällt das: